Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/11/d447674118/htdocs/wp-includes/post-template.php on line 293

«

»

Absage praktikumsstelle Muster

Rogers, der Student aus Florida, ermutigte andere Studenten in einem Blog-Beitrag, kostenlos zu arbeiten, wenn sie in der Lage sind, oder online professionelle Entwicklungskurse zu finden, um ihre beruflichen Fähigkeiten zu verbessern und ihre Lebensläufe zu verbessern. Obwohl ihr Praktikum bei Edelman abgesagt wurde, sagte Rogers, dass sie immer noch plant, nachzuhaken und zu fragen, ob sie irgendeine Fernarbeit benötigen. Es gebe “untraditionelle Möglichkeiten” für Studenten, sagte sie. Gangas und Lundgren schlagen vor, dass Unternehmen, die herausfinden, was zu tun ist, Mentoring und Lehrstellen in Betracht ziehen sollten, die in der Regel weniger Bildungsanforderungen haben, wie z. B. eine bestimmte Hauptklasse oder bestimmte abgeschlossene Klassen, als herkömmliche Technologiepraktika. Kalifornien ist die Heimat vieler weltweit führender Technologieunternehmen und wissenschaftlicher Forschungseinrichtungen. Aber schwarze und lateinamerikanische Studenten sowie Frauen machen nur einen kleinen Bruchteil der Studierenden aus, die mint-Major, Praktika und studentische Forschungsstellen absolvieren. Die Abschaffung von Praktika vereitlert die Möglichkeiten, die MINT-Fächer vielfältiger zu gestalten, sagt Lili Gangas, Chief Technology Community Officer am Kapor Center, einer Gemeinnützigen Organisation, die sich für mehr Frauen und schwarze und Latino-Mitarbeiter in MINT einsetzt.

[SHRM-Toolkit nur für Mitglieder: Mitarbeiter von Praktikanten] Während Organisationen mit ihren Praktikumsprogrammen ringen, ist es wichtig, dass sie mit den ausgewählten Studenten in Kontakt bleiben, sagte David Ong, Panel-Moderator und Senior Director of Corporate Recruiting bei Maximus. Das Unternehmen mit Sitz in Washington, D.C. ist ein Anbieter von Gesundheits- und Humandienstleistungen für staatliche, föderale und lokale Regierungen. Die Organisation traf sich mit allen Praktikanten und Programmmitarbeitern als Gruppe, um ihnen zu versichern, dass sie sie über den Status des Programms auf dem Laufenden halten würden.” Es ist auch nur eine Chance, sie zu beschäftigen”, sagte Ong. “Viele dieser Schüler haben [andere] Optionen.” Online-Tools können ein Freund eines Praktikumsprogramms sein, so Renato Profico, CEO von Doodle, einem Zürcher Online-Scheduling-Tool. Freiwilligen. Eine lokale Non-Profit-Organisation könnte ihre Website aktualisieren oder ihren Verteilungsprozess rationalisieren müssen, sagt Randall. Bei der Suche nach einer freiwilligen Stelle “konzentrieren Sie sich darauf, wie Sie die Fähigkeiten entwickeln können, die Sie sich in Ihrem Praktikum erhofft haben”, sagt sie. Arbeitgeber befürchten, dass eilig konzipierte virtuelle Praktika Studenten davon abhalten könnten, sich für spätere Jobrunden zu bewerben, also lieber absagen würden. Andere, darunter die Lloyds Banking Group, haben Praktika abgesagt, aber die Kandidaten bis in die endphase des Bewerbungsverfahrens für Absolventen beschleunigt. Andere haben für den Sommer 2021 Stellen angeboten, um Studenten im vorletzten Jahr, die sich in diesem Jahr für ein Praktikum qualifiziert hatten.

Im ganzen Land helfen College-Karrierezentren Studenten dabei, alle Veränderungen mit Remote-Unterstützung zu bewältigen. Karriereberater treffen sich mit Studenten virtuell oder telefonisch mit Studenten, senden Ratschläge für Lebensläufe und Anschreiben per E-Mail und passen Webinare an relevante Themen wie virtuelle Interviews an. Das Karrierezentrum der University of Washington plant, im Mai seine erste virtuelle Job- und Praktikumsmesse auszurichten. Die Schüler können digitale Stände durchsuchen, Videos ansehen und mit Unternehmensvertretern Video- und Textchats führen. NACE führte im April auch regelmäßige Umfragen bei Hunderten von Hochschulen und Arbeitgebern durch und stellte fest, dass fast 59 Prozent der 341 befragten mittleren bis großen Arbeitgeber sagten, dass sie kein Praktikum oder Stellenangebote widerrufen. Etwa 22 Prozent sagten, dass diese Entscheidungen “in Erwägung gezogen werden”, sagte VanDerziel.